Tanzlehrer in München gesucht? Bei Tino Eichmeier sind Sie richtig!


Über mich

Der Tango hat die Geschwindigkeit, Flexibilität und Eleganz einer Raubkatze.
--Peter Beinhauer

Sie möchten wissen, in wessen Hände Sie sich da begeben, wenn Sie einen meiner Tanzkurse buchen? Dann möchte ich Ihnen eine kleine Geschichte erzählen:

Alles begann im Herbst 1995, als ich mich gemeinsam mit meinen Freunden zum Tanzkurs anmeldete. Was für andere eine lästige Pflichtveranstaltung war, war für mich eine Offenbarung. Von den ersten Tanzschritten an war es um mich geschehen, die Magie des Tanzens hatte mich völlig in ihren Bann geschlagen.

Innerhalb von nur zwei Jahren absolvierte ich alle angebotenen Kursstufen von Grundkurs bis Goldstar und tanzte mehrere Jahre im Jugendtanzkreis. Neben meiner Tätigkeit als Gastherr, ertanzte ich mir binnen kürzester Zeit alle Medaillen von Bronze bis Goldstar. Als 1997 in meinem Wohnort die erste Tanzschule eröffnete, verbrachte ich dort jede freie Minute. Egal, welche Aufgaben anfielen – ob als Assistent im Kurs, als Barkeeper oder DJ auf Übungspartys – ich brachte mich mehr und mehr ein.

Durch die Inhaber der Schule, selbst begeisterte Tangotänzer, lernte ich schließlich den argentinischen Tango kennen – und lieben. Innerhalb weniger Minuten war meine Leidenschaft für den Tanz entfacht – und diese Faszination hat mich seither nicht mehr losgelassen.

Ich merkte schnell: Das Tanzen wurde für mich mehr und mehr zur Passion. Ich hatte so großen Spaß daran, dass bald feststand: Genau das möchte ich zu meinem Beruf machen. Da meine Tanzschule zur damaligen Zeit jedoch nicht über die nötigen Mittel verfügte, um eine Lehre anbieten zu können, bewarb ich mich deutschlandweit für eine damals noch so genannte Ausbildung zum ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband) Assistenztanzlehrer.

Aus den zahlreichen Zusagen entschied ich mich schließlich für die Münchener TWS GmbH (Tanzschule Wolfgang Steuer) und begann dort im Jahr 2002 meine zweijährige Ausbildung. Im Anschluss bildete ich mich auf eigene Kosten innerhalb eines Jahres zum ADTV Tanzlehrer weiter und wurde ab 2004 von der TWS als Tanzlehrer angestellt. So unterrichtete ich sämtliche Kursarten und -stufen in jeder Altersklasse. Darüber hinaus machte ich mich auch in anderen Bereichen schnell unentbehrlich.

So war ich beispielsweise für den TWS Infochannel verantwortlich und bot meine Dienste als System- und Netzwerkadministrator an. Bei verschiedenen Großveranstaltungen in ganz Deutschland wie der Jugendmesse YOU, dem Internationalen Tanzlehrerkongresses INTAKO oder den Silvesterfeiern von Radio Gong war ich zudem am Auf- und Abbau beteiligt und als Leiter der Videoregie vor Ort.

Um schließlich meiner Leidenschaft, dem argentinischen Tango, weiter freien Lauf zu lassen und meine Kenntnisse zu vertiefen, begann ich 2005 gemeinsam mit einigen Kollegen als erster die fast vierjährige Ausbildung zum Maestro de Tango im ADTV. Seither konnte ich mir einen Namen als einer der besten deutschen Lehrer auf diesem Gebiet erarbeiten. Während dieser intensiven Zeit war es mir zudem möglich, wertvolle Kontakte zu namhaften Tangolehrern aus der ganzen Welt zu knüpfen, u.a. Jorge Manganelli aus Buenos Aires, Coco Dias und Delphine Robin aus Frankreich, Gisela Graef-Marino und Sergio Molini aus Brüssel, Rotraut Rumbaum und Ricardo Klapwijk aus Deutschland, Peter Hölters und Martina Schürmeyer aus Dortmund und Jost Budde und Andrea Stegmaier aus Düsseldorf.

Seit dem Herbst 2009 arbeite ich nun als freiberuflicher Tanzlehrer und möchte die Menschen in Eigenregie für das Tanzen begeistern.